Traveling - first it leaves you speechless, then turns you into a storyteller...


Mit dem Mountainbike über die Death Road

La Paz, das heißt Bolivien generell, war eigentlich gar nicht auf meiner geplanten Route vorgesehen. Die spontane Entscheidung, zwischen Chile und Peru doch einen kurzen Schlenker nach Bolivien zu machen, war allerdings eine meiner besten! Und was kann man nun eigentlich so alles hier machen? "Bei La Paz gibt es doch diese Death Road, wo man mit dem Mountainbike runterfahren kann!" Mit dem Mountainbike über die gefährlichste Straße der Welt? I'm in!

...mehr


Cusco Curiosidades

Cusco ist das kulturelle Zentrum Perus, Ausgangspunkt für Machu Picchu und weitere Inkastätten im "Heiligen Tal" wie Maras Moray und Tipon. Ich glaube, Tipps für Touren und Restaurants und Reiseberichte über Cusco gibt es im Netz zu Genüge. Deswegen möchte ich lieber darüber berichten, was Cusco so besonders macht.

...mehr


3 Tage Regen in Riga

Der Regen in Deutschland war wohl schon der erste Bote, der einen Ausblick auf das Wetter am Pfingstwochenende gab. Bereits auf dem Weg zum Flughafen wurde ich so durchnässt, dass man nur hoffen konnte, dass sich keine Erkältung ausbreitet. Zwei Stunden Flugzeit und eine Stunde Zeitverschiebung später landeten wir an dem kleinen Flughafen der 650.000-Einwohnerstadt im Baltikum.

...mehr


Tierisches Paradis: Galapagos

Die Galapagos-Inseln - das war der Traum, das Highlight der Südamerika-Reise, worauf meine Freundin und ich hinfieberten. Ein paar Tage Paradies, einsame Strände, Schildkröten und Seehunde, Vulkane und Natur und Pinguine - es konnte nur großartig werden! Der Flug von Guayaquil aus ging so schnell um, bis wir aus dem Fenster das türkisblaue Wasser und die grünen Inseln erspähten.

...mehr


Buenos Aires: Tango auf der Straße

"Ich bin seit einem Jahr in Lateinamerika unterwegs, am unsichersten fühle ich mich hier in Buenos Aires", erzählte der Australier aus unserem Hostel uns circa eine Stunde nach der Ankunft und flößte uns ziemlichen Respekt vor der Stadt ein. Ja, wir hatten gelesen, dass man im Stadtteil La Boca vorsichtig sein muss. Aber das muss man ja auch eigentlich in allen großen Städten.

...mehr


Salar de Uyuni - Salz, wohin das Auge reicht

Wenn ich an Bolivien denke, denke ich zunächst einmal an atemberaubende Landschaften und Extreme. Die dreitägige Tour von San Pedro de Atacama in Chile nach Uyuni in Bolivien ist die einzige Möglichkeit, die Grenze zwischen den beiden Ländern zu überqueren, Busse verkehren hier nicht. Wo auch - wir sind den größten Part ja nicht mal auf Straßen gefahren...

... mehr


Ein Tag in Amsterdam

"Wie? Du warst noch nie in Holland?" Richtig. So nah, aber bisher hatte ich noch nicht die Möglichkeit. Bis jetzt! Endlich ergab es sich, dass ich gemeinsam mit Freundinnen diese tolle Stadt kennenlerne, die so nah zu Deutschland liegt und doch eine andere Welt ist. Anders, hipper, nasser.

 

...mehr


Nicaragua - Tierra de los lagos y los volcánes

„Warum Nicaragua?“, ist eine Frage, die sich alle Backpacker in Nicaragua gegenseitig stellten. Die Antworten sind oft ähnlich: die zahlreichen Möglichkeiten, Abenteuerlust zu stillen, Flucht aus dem Winter, traumhafte Strände, unentdeckt und vor allem: hier ist alles noch richtig „laid back“.

 

...mehr


Kokosnussbrot und Hummer auf den Corn Islands

Für 82 Dollar pro Flug kommt man von Nicaraguas Hauptstadt Managua mit der hiesigen Airline La Costena ins Paradies: Die Karibikinseln Big Corn Island und Little Corn Island liegen circa 70 Kilometer vom Festland entfernt im karibischen Meer.

 

...mehr

Hallo lieber Leser!

Ich bin Marit - abenteuerlustig, reisefiebrig und schreibfreudig. Auf meinem Blog liest du von meinen Abenteuern und darüber, wie ich die Welt entdecke.

 

Komm mit und sieh die Welt aus meinen Augen!

<3


Follow me...

Travelbook BlogStars

Und noch mehr Abenteuergeschichten